Danke!

Veröffentlicht am 22.03.2022 in Standpunkte

Gleich vier Amtsleitungen haben am Montag im Sozial- und Gesundheitsausschuss, dem für die Unterbringung von Flüchtlingen zuständigen Fachausschuss, Bericht erstattet zur aktuellen Situation der Unterbringung und Versorgung der Flüchtlinge aus der Ukraine.  

Frau Franziska Vogel, Leiterin des Sozialamtes, Frau Dorothea Koller, Leiterin des Amtes für öffentliche Ordnung, Herr Dr. Georg Belge, Leiter der Branddirektion, sowie Dr. Stefan Ehehalt, Leiter des Gesundheitsamtes, haben in der öffentlichen Sitzung des Ausschusses aufgezeigt, was in Stuttgart seit Beginn des Angriffskriegs in der Ukraine geleistet wurde, um die Menschen zu versorgen, die in Stuttgart bisher Zuflucht gesucht haben.

Bis Sonntag sind etwa 2000 geflüchtete Menschen in Notunterkünften untergebracht worden. Wenn Sie, werte Leser*innen, dies hier lesen, dürfte diese Zahl bei bis zu 250 täglich neu in Stuttgart Ankommenden weiter gestiegen sein. Dabei gilt es, neben Unterkunft, Verpflegung und medizinischer Versorgung zügig die rechtlich erforderlichen Aufgaben wie Anmeldung und erkennungsdienstliche Registrierung umzusetzen. Die Erstversorgung und die bereits vielen Fragen nach der Anschlussunterbringung einschließlich Wohnen, Schule und Kita bedeuten für alle Verantwortlichen und die gesamte Stadtgesellschaft eine immense Herausforderung.

Das enorme ehrenamtliche Engagement in Stuttgart wird zu Recht gewürdigt. Die SPD möchte hiermit auch allen Hauptamtlichen danken, ob sie in der Verwaltung, bei Hilfsorganisationen oder den freien Trägern der Wohlfahrtspflege beschäftigt sind. Diese Mitarbeiter*innen leisten gegenwärtig weit über ihre Regelarbeitszeit hinaus weit mehr als nur ihre Pflicht. Ihnen gilt unsere große Wertschätzung.

Danke!

 

Homepage Die SPD im Stuttgarter Rathaus

Aktuelle Termine

        Alle Termine öffnen

        Alle Termine SPD Stuttgart

Jetzt Mitglied werden

Corona