Nachruf zum Tod von Günter Leonberger

Veröffentlicht am 12.12.2014 in Nachruf

Die SPD Stuttgart-Ost trauert um das sozialdemokratische Urgestein Günter Leonberger. Väterlicherseits, aus einer durch und durch sozialdemokratischen Familie stammend, begann seine politische Arbeit beim Wiederaufbau des Waldheim Raichberg und den sozialistischen Falken. Leonberger war 58 Jahre lang Mitglied der Sozialdemokraten. Zunächst im Ortsverein Gablenberg - in dem er auch jahrelang Vorsitzender war - und danach in der heutigen SPD-Stuttgart-Ost. Für die SPD saß er 27 Jahre im Bezirksbeirat Stuttgart-Ost. Das Waldheim Raichberg führte er als Vorsitzender 29 Jahre an.

In und über den Stadtbezirk hinaus war Günter Leonberger auch aktiv. Er saß 4 Jahre im Kreisvorstand der SPD Stuttgart und prägte 3 Jahrzehnte lang die Wohnungspolitik im Aufsichtsrat des Bau- und Heimstättenvereins. Er war 4 Jahre Schöffe und 25 Jahre Wahlhelfer. „Nebenbei“ war er 8 Jahre Spielleiter und 12 Jahre Jugendleiter beim SV Gablenberg. Beruflich setzte er sich wie selbstverständlich als Betriebsratsvorsitzender bei der Fa. Berner in Esslingen für seine KollegInnen ein; 19 Jahre lang.

                                              

1995 erhielt Günter Leonberger für seine gesellschaftspolitische Lebensleistung das Bundesverdienstkreuz. Es folgte 2010 die Ehrenmünze der Landeshauptstadt Stuttgart, die er gemeinsam mit seiner Frau Elfriede erhielt. Seine unnachahmliche Art, sich in den Jahrzehnten in der Sache hart für einen als richtig eingeschätzten Weg einzusetzen, war beispielgebend. Offene, klare Ansagen, wenn es darauf ankam, zeichneten ihn aus. Immer aufmerksam zuhörend, nach außen gelassen, handelte er stets engagiert für die als richtig erkannte Sache.

 

Wir Sozialdemokraten verneigen uns vor solch einem lebenslangen Engagement. Danke.

 

Homepage SPD Stuttgart-Ost

Martin Körner

Aktuelle Termine

Jetzt Mitglied werden