22.01.2020 in Standpunkte von Die SPD im Stuttgarter Rathaus

Stadtbahnlärm reduzieren

 

Keine Frage: Die Stille der Berge oder die Ruhe des Waldes wird man, wenn man in einer Stadt wie Stuttgart lebt, nie haben. Nichtsdestotrotz haben auch die Stuttgarterinnen und Stuttgarter das Recht, vor übermäßigem Lärm geschützt zu werden. Das ist nicht nur Umweltschutz, sondern für viele Menschen auch Gesundheitsschutz. Denn Lärm macht krank!

15.01.2020 in Standpunkte von Die SPD im Stuttgarter Rathaus

Wertgeschätzte Feuerwehr

 

Die Wertschätzung für die Berufsfeuerwehr sowie den Menschen, die in den 23 Abteilungen der freiwilligen Feuerwehr in den Stadtbezirken engagiert sind, kann nicht hoch genug sein. Die tägliche Einsatzbereitschaft sowie der oft nicht ungefährliche Einsatz der – noch wenigen – Frauen und Männer in vielfältigen Notlagen (Verkehrsunfälle, Brände, Hochwasser) verdient höchste Anerkennung. Viele wissen nicht, dass neben der Berufsfeuerwehr, bei der rund 540 Menschen beschäftigt sind, die 1.200 Aktiven der Freiwilligen Feuerwehren die sogenannte nicht-polizeiliche Gefahrenabwehr in unserer Stadt sichern.

11.12.2019 in Standpunkte von Die SPD im Stuttgarter Rathaus

Unsere ersten Fahrradgaragen

 

Mehr als 35 000 Menschen in Stuttgart haben für den Radentscheid unterschrieben. Eine zentrale Forderung des Radentscheids sind sichere und trockene Radabstellmöglichkeiten in der Stadt. Vor allem an zentralen Verkehrsknotenpunkten aber mindestens genauso in Wohngebieten. Einen ersten Schritt dahin haben wir geschafft: Die erste Fahrradsammelgarage an der Paulinenbrücke kann kommen. Dann voraussichtlich Ende 2020 eine weitere am Hauptbahnhof. Das wurde im Gemeinderat mit einer breiten Mehrheit verabschiedet. Das Fahrrad dort zu parken soll ein Euro am Tag, vier Euro in der Woche, zehn Euro im Monat und 90 Euro im Jahr kosten. Wir freuen uns, dass es endlich losgeht.

04.12.2019 in Standpunkte von Die SPD im Stuttgarter Rathaus

Bundesteilhabegesetz wird konkret

 

Der Sozial- und Gesundheitsausschuss hat in seiner letzten Sitzung weitreichende Entscheidungen getroffen, die für Menschen mit Behinderung sehr wichtig sind. Einstimmig hat der Fachausschuss die Vorbereitung zur Umsetzung des Bundesteilhabegesetzes und die Bildung einer neuen Abteilung „Rehabilitation und Teilhabe von Menschen mit Behinderung“ beim Sozialamt für gutgeheißen.

27.11.2019 in Standpunkte von Die SPD im Stuttgarter Rathaus

Kosten fürs Wohnen steigen und steigen!

 

Eine Wohnung in Stuttgart ist mittlerweile teurer als die gleiche Wohnung in München. Das hat ein bundesweiter Vergleich von Mietspiegeln ergeben. Eine 65-qm-Wohnung kostet in Stuttgart mittlerweile 680 Euro kalt. Zusammen mit den Nebenkosten sind es dann rd. 850 Euro, und das sind Preise für bereits laufende Mietverträge. Menschen mit normalem Einkommen haben es immer schwerer, eine für sie bezahlbare Wohnung zu finden.

Aktuelle Termine

Jetzt Mitglied werden